Lauflichtbausatz V1.1 von Paradisetronic.com

Unser neustes Produkt im Sortiment ist der Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1 mit 12 LEDs, die durch einen programmierbaren ATtiny-Mikrocontroller angesteuert werden. Der Aufbau des Lauflichtbausatzes eignet sich hervorragend als Lötübung für Einsteiger.

Lauflicht

Der Bausatz besteht aus folgenden Komponenten:

  • 1x Platine mit schwarzer Rückseite
  • 1x Atmel Mikrocontroller
  • 12x Widerstände
  • 12x superhelle LEDs
  • 2x 100nF Kondensatoren
  • 1x 7805 Spannungsregler
  • 1x 1N4001 Diode
  • 1x 20-poligen IC-Sockel
  • 1x 9V-Batterieclip

Hier geht es zur Aufbauanleitung: 

Wir beginnen mit dem flachsten Bauteil, um ein Herausrutschen beim Löten zu vermeiden und arbeiten uns Schritt für Schritt zum Bauteil mit der höchsten Bauform durch.

  1. Löte zunächst die 12 Widerstände in die dafür vorgesehenen Stellen R1 – R12.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  2. Anschließend fügen wir die Diode hinzu, die als Verpolungsschutz dient. Eine falsch angelegte Batterie führt somit nicht sofort zum Defekt des Lauflichts.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  3. Als nächstes folgt der IC-Sockel für den Mikrocontroller. Die Kerbe des Sockels sollte dabei nach links zeigen – von der Bestückungsseite betrachtet.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  4. Fahren wir mit den LEDs fort. Beachte hierbei bitte die korrekte Polung. Von der Rückseite betrachtet, wird das längere Beinchen der LED (Anode) stets auf der rechten Seite eingesetzt. Auf der Bestückungsseite ist zudem die flache Seite (Kathode) abgebildet. Der Zeichnung entsprechend muss auch die LED eingelötet werden.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  5. Löte nun alle LEDs der Reihe nach ein und beachte dabei immer die korrekte Belegung von Anode und Kathode.
  6. Nachdem wir alle LEDs angelötet haben, folgt nun der Spannungsregler. Der 7805 Spannungsregler sorgt dafür, dass Eingangsspannungen von 6 V – 12 V auf 5 V reduziert werden. (Höhere Eingangsspannungen sind möglich, empfehlen wir jedoch ausdrücklich nicht aufgrund des Verbrauchs und der Wärmeentwicklung!)
    Der Spannungsregler wird, wie abgebildet, eingesetzt und angelötet.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  7. Es folgt der 9V-Batterieclip zur späteren Spannungsversorgung durch eine Blockbatterie. Achte auf die korrekte Polung! Richte dich dabei bitte nach der unteren Abbildung.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  8. Der vorletzte Schritt besteht darin, die fehlenden 100 nF Kondensatoren anzulöten.
    Die Kondensatoren dienen der Dämpfung von Stromspitzen, die durch den Betrieb des Mikrocontrollers auftreten können. In diesem Fall, spricht man auch von Abblockkondensatoren.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1
  9. Setze abschließend den Atmel Mikrocontroller ein. Die Kerbe muss dabei nach links zeigen. Wichtig! Ein verkehrtes Einsetzen zerstört den Mikrocontroller.
    Paradisetronic.com Lauflichtbausatz V1.1

Dein Lauflicht sollte jetzt einsatzbereit sein – herzlichen Glückwunsch!

Wir hoffen, du hattest viel Spaß beim Zusammenbau und wünschen weiterhin viel Freude mit dem Lauflicht. Fragen und Anregungen kannst du gerne weiter unten als Kommentar hinterlassen oder schreibe uns direkt eine Email.
Wir freuen uns über jede Nachricht.

Du hast noch nicht genug und möchtest noch mehr aus deinem Bausatz herausholen? Dann bleibe gespannt!
Wir zeigen dir im nächsten Beitrag, wie du den Mikrocontroller selbst programmieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.